Insel Vir Appartements

Programme

INSEL-VIR

Die Insel Vir ist 22,3 km2 (Länge 10,7 km, Breite ca. 4 km),und hat ca.840 Einwohner

Sie schließt in nordwestlicher Richtung an die Landzunge Privlaka an, von der sie durch eine 3 m tiefe und 300 m breite Meerenge getrennt wird.

Das Ufer, vor allem im Westen ist schwach gegliedert, die Westküste ist etwas steiler, die Ostküste äußerst flach. Den Zentralteil durchzieht eine Hügelkette aus Kalkfelsen. Die höchste Erhebung mißt 112 m. Mit Ausnahme des bewaldeten Nordwestens ist die Insel kahl und Winden aus allen Richtungen ausgesetzt. Der Boden ist im Nordosten, wo sich pleistozäne Sandablagerungen mit Roterde vermischen, am fruchtbarsten, so daß hier Wein, Obst und Feldfrüchte angebaut werden.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


NIN

Ortschaft am Südufer der Bucht von Nin, auf der Landzunge Zdrijac,

17 km nördlich von Zadar
1692 Einw.
Der Ort entwickelte sich auf einer flachen, durch Ablagerung entstandenen Landzunge, die durch die Aushebung eines Kanals im 14. Jh. in eine Insel verwandelt wurde; durch kleine Brücken mit dem Festland verbunden.
Nin ist eine Stadt mit ruhmreicher Vergangenheit. Als eines der wichtigsten Kulturzentren des frühen kroatischen Staates hat sie einmalige Denkmäler der spezifischen frühkroatischen Architektur aus dem 8.- 9. Jh vorzuweisen. Besonders sehenswert ist die kleine Heilig-Kreuz-Kirche aus dem 9. Jh., die als die kleinste Kathedrale der Welt gilt; ebenfalls hervorzuheben ist der Gold- und Silberschatz von Nin.
Doch Nin ist nicht hur eine historische Stadt. Zusammen mit ihrer Umgebung bietet sie günstige Voraussetzungen für Urlaub und Erholung, insbesondere für den Kurtourismus. In der Nähe, weitab von Verkehr, Lärm und Industrie, gibt es mehrere lange Sandlagunen mit ganz besonderen mikroklimatischen Merkmalen. Das tief ins Land hineinragende, seichte Meer ist hier 2 - 3 °C wärmer und weist höhere Salz- und Aerosolwerte auf. Das Wasser ist sauber, da es wegen der geringen Tiefe so gut wie keinen Schiffsverkehr gibt. Hier liegen auch die größten Vorkommen des heilenden Peloid-Seeschlamms an der Adria. Seine Verwendung zu Heilzwecken geht zurück auf die Römerzeit und dauert bis in unsere Tage. Heute befindet sich hier eine kleine Ambulanz; die Rehabilitation wird in den Sommermonaten im Freien durchgeführt.
In vielen Gasthäusern und Weinschenken werden Spezialitäten aus dem In- und Ausland angeboten. Voraussetzungen für Sport und Freizeitaktivitäten, Sportfischerei und Jagdausflüge sind gegeben. In der Galerie "ViSeslav" kann man Ausstellungen mit Werken bekannter kroatischer Maler besuchen. In der Sommersaison werden Unterhaltungsabende veranstaltet.
Nördlich von Nin (13 km) liegt die kleine Insel ZeCevo, vom Festland durch eine Senke getrennt, die man bei Ebbe durchwaten kann. Auf der kleinen Insel haben eremitische Ordensbrüder eine kleine Kirche zu Ehren der Madonna von Zecevo errichtet.
Im Jahr 1500 wurden die Kirche und das Kloster von den Türken in Brand gesteckt und die Madonnenfigur, wie es die Überlieferung sagt, ins Meer geworfen. Doch trieb die Madonna im Wasser bis nach Nin, wo sie bis heute aufbewahrt und jedes Jahr am 5. Mai nach ZeCevo gebracht wird.

 

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


SABUNIKE

In Sabunike gibt es einen sehr schönen Sandstrand. Toll ist auch, das der Strand nicht zum offenen Meer sondern in einer Bucht liegt, mit klarem sauberem Wasser und einem Traumblick auf das Velebitgebirge. Neben Sabunike gibt es noch in Nin und Privlaka Sandstrände. Die Strände von Sabunke und Nin sind gar verbunden. Hier bietet sich ein Spaziergang an. Am Strand gibt es auch Naturheilschlamm, der besonders bei Rheuma und Gelenkschmerzen helfen kann.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


ZATON

Ortschaft an gleichnamiger Bucht am Kanal von Zadar,

3 km südlich von Nin;

1035 Einw.

Der Ort ist im Winter starkem Borawind ausgesetzt, während im Sommer der Maestralwind die Hitze mildert.
In vorgeschichtlicher Zeit das Siedlungsgebiet der illyrischen Liburner (stilisierte Frauenfiguren). Im Ort sieht man Reste römischer Bauten, ferner Reste eines zu Aenona (Nin) gehörenden römischen Hafens sowie die altchristliche Kirchenruine St. Andreas mit drei Apsiden. Die altkroatische Siedlung lag nordwestlich des heutigen Orts. Sie wurde 1646 von den Venezianern zerstört, die auch das alte Nin niederbrannten; zu erkennen sind Mauerreste der dreischiffigen mittelalterlichen Kirche St. Andreas (Sv. Jadrija).

Westlich des Orts entdeckt man die Ruine eines zweistöckigen Turms (KaStelin), den 1593 Hanibal Cirysagus erbauen ließ. Auf dem Prahulje-Feld zwischen Zaton und Nin steht auf einem großen illyrischen Grabhügel die altkroatische Nikolauskirche aus dem 11. Jh. Ihr Grundriß ist rund, mit drei halbrunden und einer rechteckigen Nische sowie einer Kuppel mit sichtbaren Spuren des romanischen Baustils (Tor und Querbögen im Inneren). Zur Zeit der Türkenkriege erhielt die Kuppel einen Spähturm.

Das nur 3 km von dem historischen Nin entfernte Zaton besticht durch die rustikale Architektur seines alten Stadtkerns. Daneben, an einer von Pinien gesäumten Bucht, die vor starkem Wind und Wellengang gut geschützt ist, liegt die gleichnamige Feriensiedlung. Der Sand- und Kieselstrand ist 1,5 km lang. Der Ort eignet sich für einen geruhsamen Familienurlaub, bietet aber auch viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten: Tennis, Reiten, Wassersport u.a. In der Feriensiedlung, deren Mittelpunkt die "Hauptstraße" mit Cafés und Läden bildet, gibt es 16 Tennisplätze sowie mehrere Plätze für andere Sportarten. Es können Fahrräder, Surfbretter, Segel- und Ruderboote gemietet werden. In den Sommermonaten werden Surfing-, Wasserski- und Tenniskurse abgehalten.

Für Kinder gibt es besondere Sport- und Unterhaltungsprogramme. In der weithin bekannten Diskothek von Zaton finden häufig Gastauftritte bekannter Interpreten statt.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


ZADAR

Die Region um Zadar ist der nördlichste Teil Dalmatiens und ist durch die ausgeprägte Gliederung der Küste besonders stark im nautischen Tourismus. Die mehr als 200 Inseln des Archipels von Zadar liegen der Küste vorgelagert in parallelen Reihen. Darunter die Insel Pag, berühmt für ihren Schafskäse, handgearbeitete Spitzen und Weinanbau. Oder die Insel Ugljan, dominiert von der Festung St. Michael, von der aus man einen berauschenden Blick auf die Inselwelt erhascht. Das Festland ist dominiert von starken landschaftlichen Kontrasten. Hier liegt der größte natürliche See Kroatiens (Vransko jezero), die lagunenartigen Sandstrände bei Nin, die höchsten Kliffe an der Adria und die Höhlen Cerovacke pecine.

Dominierende und größte Stadt dieser Region ist Zadar und zählt neben Venedig und Dubrovnik zu den schönsten und kulturhistorisch wertvollsten Städten an der Ostküste der Adria

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


BIOGRAD

Hafenstadt in Norddalmatien

28 km südlich von Zadar

5315 Einw.

Das Stadtgebiet bedeckt eine kleine Halbinsel und einen Teil des Küstenstreifens: den Nordteil bildet die Bucht BoSana, den Südteil die Bucht Soline. Dem Städtchen sind die Inseln Planac und Sveta Katarina (mit Leuchtturm) vorgelagert.
Die Durchschnitts-temperatur beträgt im Januar 7 °C, im Juli 24,5 °C. Jährliche Niederschlagsmenge: etwa 840 mm. In der Soline-Bucht erstreckt sich ein Sandstrand, der von einem Kiefernwäldchen gesäumt wird. Biograd na Moru ist ein regionaler Handels- und Verkehrsknotenpunkt mit gutem Anschluß an das Hinterland, die umgebenden Küstenorte und die Insel PaSman. Fährverbindung zur Insel PaSman
Biograd na Moru ist der Mittelpunkt einer Reihe von Küstenorten, zu deren wichtigsten noch Petar na Moru, Turanj, Sveti Filip i Jakov, PakoStane und Drage zählen. Weitere wichtige Ferienorte in diesem Raum sind Tkon, Kraj, PaSman, Barotul, Mrljane, NeviDane, Dobropoljana, Banj und Zdrelac auf der Insel PaSman sowie Vrgada auf der gleichnamigen Insel. Dank seiner zentralen Lage in diesem Küstenteil mit der stärksten Gliederung ist Biograd na Moru idealer Ausgangspunkt für Nautiker, die hier wie kaum anderswo im Mittelmeerraum auf ihre Kosten kommen.

In der Zwischenkriegszeit begann sich Biograd zu einem Fremdenverkehrsort zu entwickeln. Die ersten Gäste waren Tschechen, die in den zwanziger Jahren dieses Jahrhunderts anreisten. Das erste Hotel im Ort wurde 1935 an der Stelle erbaut, wo heute das Hotel Ilirija steht.

In den Sommermonaten erwartet die Touristen ein vielfältiges Kultur-, Unterhaltungs- und Sportprogramm: Volksfeste im Freien, auf dem Gelände neben dem Freibad des Hotels Ilirija, im Kinosaal; überdies sportliche Turniere und Wettkämpfe.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


TROGIR

Von Sibenik auf der Adriastraße Richtung Süden fahrend erreicht man nach ca. 80 km die Stadt Trogir. Die Altstadt von Trogir mit ihren vielen engen Gassen liegt auf einer Insel. Diese befindet sich zwischen dem Festland und einer weiteren wesentlich größeren Insel namens Ciovo. In der über 2000 Jahre alten Stadt Trogir sorgen ein enges Nebeneinander von Kirchen, Palästen und Bürgerhäusern, von gotischen und romanischen Fenstern, engen Gassen und lichten Höfen, Torbögen und Treppen aus Kalkstein für ein mediteranes Flair. Viele kleine Läden, Straßencafes und Restaurants in alten Gemäuern tun dazu ein übriges. Mein Tipp: Ein Besuch im Altstadtrestaurant Monika mit seinem romantischen, grünen Innenhof.

Wenige Kilometer südlich von Trogir in Richtung Split liegt der Flughafen Split / Trogir.
Trogir ist also nicht nur mit dem eigenen PKW günstig zu erreichen, sondern ist auch eine gefragte Adresse für Urlauber, die mit dem Flugzeug anreisen.
Wer in der Nähe seinen Urlaub verbringt, sollte Trogir unbedingt einen Besuch abstatten. Sehenswert ist auch der Markt, der sich auf dem Festland unmittelbar vor der Altstadt von Trogir befindet.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


PAG

Die Insel Pag ist 63km lang und zwischen 3km und 5km breit. Die langgezogene Landmasse erstreckt sich entlang des Velebitgebirges. Die Landschaft ist bizarr anmutend und erinnert an eine Mondlandschaft. Die kahlen Berge und Täler mit nur wenig Grün werden als Schafsweiden genutzt und geben der Insel einen ganz besonderen, individuellen Reiz. Die Küste ist zerklüftet mit zahlreichen geschützten Buchten und wunderschönen Kiesel- und Sandstränden.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


NOVALJA

Die Lage an der Bucht zwischen schattigen Kiefernwäldern und die wunderbaren Stränden in der Umgebung (ZrCe, einer der schönsten Strände an der Adria, Caska, StraSko, TrinCel u.a.) prägen das mediterrane Stadtbild. Novalja ist heute das Urlaubsziel zahlreicher Gäste. Viele Hotels, Campingplätze und Fereinhäuser, die Feriensiedlung Gajac, das Sport- und Freizeitangebot (Sportzentrum im Campingplatz StraSko), das hervorragende Gastronomie- (Pager Käse, Lammfleisch, Wein) und Kulturangebot (volkstümliche Tänze), das wertvolle Kulturerbe und Bootsausflüge ziehen zahlreiche Gäste an.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


PRIMOSTEN - SIBENIK

Die Stadt Sibenik hat ca. 42000 Einwohner. Gelegen an der Bucht von Sibenik, dem von der Natur am besten geschützten Hafen an der Adria. Sie erreichen Sibenik mit dem Schiff von Vodice oder über die Küstenstraße. Sehenswert ist die Altstadt mit ihren engen Gassen unterhalb der Festung Sv. Ana (Bild links). Einen Aufstieg zur Festung sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Von hier kann man das grandiose Panorama bis hin zur Krka-Brücke genießen. Natürlich hat man auch einen herrlichen Überblick über die Stadt.
Das wichtigste Denkmal von Sibenik ist die Kathedrale Sv. Jakov (Bild Mitte). Sie gilt als das beeindruckendste Bauwerk der Adriaküste in Kroatien. Das Dach der Kirche besteht aus einen Tonnengewölbe aus freitragenden Steinplatten. Gegenüber der Kathedrale, am Platz der Republik, befindet sich das ehemalige Rathaus und südöstlich der Rektorenpalast. Für den geschichtlich interessierten Besucher von Sibenik oder auch für Romantiker gibt es beim Durchstreifen der verwinkelten Gassen viel zu entdecken. Man fühlt sich fast in eine andere Zeit versetzt. Sehenswert ist auch der große Markt in Sibenik.
Unweit von Sibenik befindet sich die Mündung des Flusses Krka, die sich durch einen 2,5 km langen kanalartigen Durchbruch ins Meer schiebt. 

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


SPLIT

Split ist mit ihren rund 189000 Einwohner die größte Stadt Dalmatiens und kulturelles, wirtschaftliches, wissenschaftliches, sportliches und touristisches Zentrum in Kroatien. Absolut sehenswert ist der Diokletianpalast mit der unmittelbar anschließenden Altstadt. Diese römische Palastanlage mit den Abmessungen von 180 m x 215 m ist die einzige erhaltene überhaupt und zugleich das bedeutendste Bauwerk aus der Römerzeit in Dalmatien. Im Zentrum des Palastbereiches befindet sich ein von korinthischen Säulen eingerahmter Innenhof mit einem Cafe, das Peristyl. Gleich daneben befindet sich die Kathedrale Sv. Duje, das umgebaute Mausoleum von Kaiser Diokletian. Gegen ein geringes Entgelt darf der Glockenturm bestiegen werden. Von oben hat man einen herrlichen Ausblick auf ganz Split, über die Hafenanlagen, die Altstadt und die umliegenden Berge.
Auch die Ruinen im nahe gelegenen Salona sind sehenswert. Weiterhin empfehle ich einen Ausflug zur Festung Klis und zur Höhle Vranjaca.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


PAKLENICA NATIONAL PARK

Am südlichen Rand der größten kroatischen Gebirgskette Velebit haben die Wildbäche Velika Paklenica und Mala Paklenica zwei großartige und bizarr geformte Felsenschluchten geschaffen. Zwischen dem Velebitgipfel Vaganski vrh (1757 m) und der Küstenstraße wurde das Gebiet wegen seiner Schönheit und seiner naturwissenschaftlichen Bedeutung zum Nationalpark erklärt. Der Eingang des Nationalparks ist von Starigrad-Paklenica bequem mit dem Auto über eine neue Zufahrtsstraße zu erreichen. Unmittelbar am Eingang zur Schlucht Velika Paklenica befindet sich ein Parkplatz. Kletterer finden im Park ideale Bedingungen. Aber auch Wanderer kommen auf ihre Kosten. Festes Schuhwerk sollte benutzt werden. Prospekte und eine Wanderkarte sind am Eingang zum Nationalpark Paklenica erhältlich. Im Velebit sind noch viele seltene Tierarten zu Hause, die anderswo in Europa bereits rar geworden sind: Steinadler, Gänsegeier, Wildkatzen, Wölfe und Braunbären. Geologisch gesehen ist der Velebit ein ausgesprochenes Kalksteingebirge mit markanten Karsterscheinungen. Besonders reizvoll ist ein Besuch im Frühjahr. Die Vegetation ist schön grün. Viele wilde Alpenfeilchen säumen die Pfade und der Wildbach Velika Paklenica führt viel Wasser. Die Gipfel der Berge sind manchmal noch schneebedeckt. Die Temperaturen sind für den Wanderer noch in einem angenehmen Bereich. Besuchen Sie auch die Höhle Manita Pec. Diese befindet sich links von der Schlucht. Der Weg ist ausgeschildert und auch für ungeübtere Wanderer gangbar. Die Höhle ist allerdings nicht täglich geöffnet. Da nach meinen Erfahrungen der Öffnungstag manchmal wechselt, empfiehlt es sich vorher Erkundigungen anzustellen. Auskünfte erhalten Sie zum Beispiel am Eingang zum Nationalpark Paklenica oder in der Parkverwaltung in Starigrad / Paklenica..

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


PLITVICER SEEN

Es wird auf der wichtigsten Autobahn in Kroatien gesetzt.In diesem Teufelsgarten, der einzigartig, traumhaft und mit abendteurlichen Natur belohnt ist. Ein Garten mit wundervollen und zaubernden Phänomens der Karsthydrographie, was hier besonders zum Ausdruck kommt.Erst im Jahre 1979 erhielt Plitwtze Seen den Titel des Naturschutzgebietes. UNESCO hat Plitviza Seen in die Liste Weltnaturerbes eingesetzt. Hoher Wald sieht stellenweise wie ein Urwald aus, mit reichlicher Natur und vielseitiger Flora und Fauna. Da gibt es zahlreiche Vogelarten und winzige Wildtiere , Rehe, Bären, Wölfe, Wildschweine, Wildkatzen. In quellklaren Wassern mit feinen Forellen kann man Gaumenfreudn genießen.

Gesammte Fläche aller Seen trägt etwa 2 Km. Beinahe drei Viertel der Fläche haben zwei große Seen : Kozjak -81,5 Hektar und Prosce - 68 H. Dasind die größten Tiefen in Kozjak 46 M. Und in Proce 37 M. Die Seen werden mit idyllischen, sprudelnden Wasserfällen verbunden. Das Wasser kommt aus Schwarzem und Weißem Fluss.In den Kozjak fließt das Flüßchen und das Quellbächlein ist die Korana.In diesem Naturparadies kann man neue Lebenskraft tanken,Vitalität spüren und Seele baumeln lassen

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


KRKA NATIONAL PARK

Das Nationalpark Krka verbreitet sich auf dem Gebiet am Fluss Krka, der nordöstlich von Knin 3 km entspringt, und er fließt durch den malerischen Canon, 75 km lang und bildet laute Wasserfälle - Krčić, Risnjak, Miljacka, Roški slap (26 m) und der bekannte Skradinski buk ( Krka Wasserfälle 46 m), die höchste Gipsbarriere in Europa. Mit seinem unteren Lauf fließt Krka durch den Prokljansee und mündet in die 9 km lange Bucht von Šibenik. Sehr bedeutend sind auf diesem Gebiet Franziskanerkloster auf der Insel Visovac und das Kloster Krka. Von vielen malerischen Siedlungen ist Skradin bedeutend auf dem Gebiet des Parkes, das interessante Städtchen, als Kulturdenkmal geschützt.

Visovac entstand durch die Verbreitung des Flusses Krka, wo das grüne Wasser die Felsenwand zerlegte, wobei die Natur und Geschichtserbe in eine harmonische Verbindung verwandelt werden. Mit dem gebirgigen Miljevac und herrlichen Rupska Feld umgeben, wo die Mühe der Diener, die Schönheit der Natur, das Knallblaue des Sees, Geschichtversuchungen hart unterbringt. Beachtenwert ist der Fels in der üppigen Natur, wo Franziskanner mit der braven Arbeit durchs Jahrhundert eine Insel schufen, voll von bunten Blumen, Obstbäumen, Gemüse, was Touristen unwiederstehlich verlockt.

In Dokumenten wird Visovac im 14 Jh. zum ersten Mal erwähnt, wo damals Eremitorij war. Im 1445 Jahre bewohnten die Franziskanner die Insel. Sie verbreiteten die Insel und befassten sich mit Wissenschaft und Erziehnung. Sie bauten die Kirche und das Kloster im 1576 Jahre, welche im 18 Jh. renoviert werden.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


KORNATEN NATIONAL PARK

Nationalpark Kornati ist eine von der gegliedersten Inselarchipelage im Mediteran, eine Einheit von 150 Inseln, Inselchen und Felsen die im mittleren Teil der Adria verbreitet werden. Das ist das knallblaue Eckchen der Adria und das türkise Blaue des Meeres kommt noch mehr zum Ausdruck durch großaritge Struktur dagegen graue Steinfelsen auf der Insel. Mit ihrem klarem Meer, evige Sonne, zahlreichsten Buchten und Häfchen bedeuten Kornati ein bestimmtes Ziel für Nautiker an ihrem Bummeln auf der Adria und die echte Auswahl für moderne Robinsons.

Das Nationalpark Kornati vom 1980 Jahre zur Menschheit geschützt, als der herlichste bezauberndste Teil der Adria. Mit den Parkgrenzen werden zwei Drittel von der Inselarhipelage und Riffen unter dem gemeinsam Namen - Kornati umgefasst. Der Park verbreitet sich auf dem Gebiet von etwa 218 Millionen Quadratmeter, wovon 3 des Raums das Meer ist und 1 Fläche sind Insel, Inselchen und Riffen.

Eine von der beachtenswerten Naturerscheinungen auf Kornati sind Klippen in einer Reihe von Inseln - Untere Kornati, die zum weiten Meer Einblick haben. Die Klippen noch in alten Zeiten Kronen - corona genannt, woher der Name Kornati wahrscheinlich stammt. Die höchsten Klippen sind auf der Insel Klobučar (80 Meter), an Mana (65 Meter), Rašip velo (64 Meter) usw. Untermeers Felsen erreichen bis 100 Meter der Tiefe.
.

Autó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, SzentendreAutó kölcsönzés, autókölcsönző, Szentendre


 

 

Insel Vir
Überwiegend bewölkt 9℃
Überwiegend bewölkt

 

Minden jog fenntartva | Web: Kilmike